Presse

DAX - Quelle: DasInvestment

Die Volatilität wird sicherlich anhalten. Die Tendenz sollte allerdings nach oben gerichtet sein. Schließlich werden immer mehr Anleihen fällig, die bisher für die Anleger noch gute Kuponzahlungen brachten. Die Neuanlage ist nun nicht mehr so einfach möglich, so dass immer mehr Liquidität in die Aktienmärkte fließen wird.


Aktien - Quelle: finanzwelt

In den ersten Monaten legten die Aktienmärkte einen überzeugenden Start hin. Die schmerzlichen Verluste zum Ende des Vorjahres waren schnell vergessen. Nun stellt sich die Frage welche Positivmeldungen schon eingepreist sind und woher neue Impulse für die Märkte kommen könnten.


Aktien - Quelle: Börsen Radio Network

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China beschäftigt die Börsen seit Monaten und sorgt für ein Auf und Ab am Aktienmarkt. "Aktuell muss man die ruhige Hand haben"


Aktien - Quelle: DasInvestment

Immer wieder Zollandrohungen seitens der USA und Angst vor einem Handelskrieg: Was bedeutet dies für die Unternehmen? Vermögensverwalter Uwe Eilers weiß Antwort.


Aktien - Quelle: Welt am Sonntag

„Es gibt die alte Börsenweisheit ‚The trend is your friend‘. Solange also Aktien Höchstkurse erreicht haben, heißt es noch lange nicht, dass sie verkauft werden sollten“, sagt Uwe Eilers, Geschäftsführer von Frankfurter Vermögen in Königstein. Sofern das Management der Aktiengesellschaft gut ist, können langfristige Gewinnsteigerungen auch langfristig steigende Aktienkurse ermöglichen. Die Wachstumsaussichten sind das Entscheidungskriterium für steigende Kurse.


Aktien - Quelle: Börsen Radio Network

Für Vermögensverwalter Uwe Eilers ist die aktuelle Berichtssaison nicht das Entscheidende: "Wir schauen nicht so extrem da drauf. Viele Zahlen sind ja im Vorfeld bekannt. Wichtig ist eher der Ausblick." Gibt es da schon neue Erkenntnisse? Eilers war 2019 voll investiert und hat die Rallye also mitgemacht. Doch wie geht es weiter? Kommt der Rücksetzer? Und ist jetzt die Zeit, Aktienbestände abzubauen? "Ich habe in den letzten Tagen Asien zurückgefahren." kommt ein Sell on good News bei Einigung im Handelskonflikt?Seit den fünfziger Jahren ist das deutsche Volk auf Sicherheit getrimmt, vor allem in der Geldanlage! Das Sparbuch, Banksparpläne und Termingelder waren über Jahrzehnte die dominierenden Sparformen.


Altersvorsorge - Quelle: wallstreet-online

Seit den fünfziger Jahren ist das deutsche Volk auf Sicherheit getrimmt, vor allem in der Geldanlage! Das Sparbuch, Banksparpläne und Termingelder waren über Jahrzehnte die dominierenden Sparformen.


Zinsen - Quelle: Das Investment

Ist es realistisch, dass es erst 2029 wieder normale Zinsen gibt und was bedeutet das für Sparer oder Häuslebauer? Das fragt sich Uwe Eilers, Geschäftsführer der Frankfurter Vermögen in Königstein, und gibt eine klare Antwort.


Banken - Quelle: wallstreet-online

1. Die EZB wird die Zinsen im ganzen Jahr 2019 unverändert niedrig belassen!

2. Die EZB wird längerfristig alle Gelder von auslaufenden Anleihen wieder im Anleihemarkt reinvestieren!

3. Die EZB stellt den Banken wieder TLTROs zur Verfügung!

 


Börse - Quelle: wallstreet-online

Das Jahr 2018 hat fast alle Aktien- und Anleihemärkte zugesetzt. BREXIT-Diskussionen ohne Ende, Trumps Twitter-Tiraden in Bezug auf einen Handelskrieg, italienische Regierung in einem Schuldenwahn, Erdogans Repressalien gegen Andersdenkende, Proteste in Frankreich gegen den Präsidenten zehrten in dem Jahr an den Nerven der Anleger. Die dauerhaft negative Stimmung führte dann auch in der Wirtschaft zu Ängsten unter Managern und Unternehmern, so dass deshalb auch mittlerweile die Investitionen reduziert werden, was nun tatsächlich Folgen für die Investitionsgüterindustrie hat.


Rückruf Termin Kontakt Newsletter
Per Telefon für Sie da.+49 6174 95594 0Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr
Terminvereinbarung
Fondsnewsletter abonnieren